Mietendeckel – ist deine Miete zu hoch?

Hat dein Vermieter dich über den Mietendeckel und seine Auswirkungen informiert?

Die Absenkung der Miete muss zum 23.11.2020 erfolgen.

Unsere Partneranwälte beraten dich und sagen dir, ob du weniger Miete zahlen musst!

Kostenloses Angebot anfordern



Bekannt aus:
Bild am Sonntag Süddeutsche Zeitung Bayerischer Rundfunk N24 Doku Gefördert durch: EFRE
Bild am Sonntag Süddeutsche Zeitung Bayerischer Rundfunk
Gefördert durch:

Die wichtigsten Fakten zum Mietendeckel

Ich habe der Mieterhöhung vor dem 18.06.2019 zugestimmt, und jetzt? Eine Mieterhöhung wird durch die Zustimmung des Mieters wirksam. Daher gilt: Wenn du deinem Vermieter die Zustimmung zur Mieterhöhung ohne Einschränkungen vor dem 18.06.2019 erteilt hast, gilt in jedem Fall die höhere vereinbarte Miete.

Durch den Mietendeckel wird die vereinbarte Miete nun für fünf Jahre eingefroren. Allerdings existiert eine nicht ganz unwichtige Einschränkung. Die Miete kann eventuell ab dem 23.11.2020 gesenkt werden, wenn sie mehr als 20% über der Mietobergrenze liegen sollte.

Gilt dies auch für Staffel- und Indexmieten? Ja, das Gesetze sieht hier keine Ausmahmen vor. Auch für Staffel- oder Indexmieten gilt, dass die Miete auf dem Stand des 18.06.2019 eingefroren wird.

Was heißt jetzt ganz genau Mietenstopp und inwiefern ist der 18.06.2019 wichtig? Für Mieter ist folgendes wichtig zu wissen: Wer am Stichtag 18.06.2019 in einer Wohnung wohnte und seit dem 23.02.2020 (Tag des Inkrafttretens des Gesetzes) immer noch in dieser Wohnung wohnt, dessen Miete wird auf dem Stand des 18.06.2019 eingefroren.

Wenn zwischen dem Stichtag und dem 23.02.2020 ein Wechsel der Mietpartei stattgefunden hat, wird die dann vereinbarte Miete eingefroren.

Ganz wichtig hierbei: Es ist in beiden Fällen per Gesetz verboten, eine höhere Miete zu nehmen.

Kontaktiere uns kostenlos und sicher in der Coronakrise und lass dich von unseren Partneranwälten zuverlässig beraten.


Absenkung der Nettokaltmieten erfolgt zum 23.11.2020

Mietenstopp

In den nächsten fünf Jahren dürfen die Mieten in Berlin nicht angehoben werden.

Stichtag

Die Mieten werden auf den Stand vom 18. Juni 2019 eingefroren

Kostenloses Angebot anfordern

Was bedeutet der Mietendeckel für dich?

Die durchschnittliche Bruttokaltmiete in Berlin erhöhte sich in den vergangenen vier Jahren von 5,60 Euro auf mehr als 11 Euro

Deswegen sind etwa 1,5 Millionen Wohnungen vom Berliner Mietendeckel betroffen.

Bist du auch betroffen? Zahlst du zu viel für deine Wohnung? Finde es jetzt heraus! Unsere Partneranwälte für Mietrecht beantworten alle Fragen zum Mietendeckel. Schnell, einfach, sicher und günstig.

Kostenloses Angebot anfordern


Der Mietendeckel ist ein Mietenstopp: Die Miete wird auf dem Stand des Stichtags für die nächsten 5 Jahre eingefroren.


Staffelmiete?


Auch für Staffel- und Indexmieten gilt der Mietendeckel. Falls bei dir nach dem Stichtag eine Mieterhöhung durch Staffel- oder Indexmiete erfolgt ist, kann die Miete wieder gesenkt werden.



Es gilt für alle Mietwohnungen die vor 2014 gebaut wurden.

18.06.2019

Ist der offizielle Stichtag. Mieten werden auf dem Stand des Stichtags eingefroren. Mieter, die nach dem Stichtag eine Mieterhöhung erhalten haben, sollten diese vom Anwalt prüfen lassen.

Wie hoch darf die maximale Miete sein?

Die Mietobergrenze hängt vom Baujahr und der Ausstattung der Wohnung ab. Die Grenze bewegt sich zwischen 4,59€ pro qm und 9,80€ pro qm.

Wie wirkt sich die Ausstattung aus?

Bei Wohnungen, die per Definition eine moderne Ausstattung besitzen, erhöht sich die Mietobergrenze um 1€ pro Quadratmeter. Ob deine Wohnung eine moderne Ausstattung vorweist, kannst du schnell und einfach von einem unserer Partneranwälte prüfen lassen.

Kostenloses Angebot anfordern

So funktioniert die Prüfung des Mietendeckels

Prüfung anfordern

Das MieterEngel-Kundenportal ist dein direkter Draht zum Partneranwalt. Stell hier eine Frage zu deinem persönlichen Fall zum Thema Mietendeckel und lass dich schnell und einfach rechtlich beraten.

Dokumente hochladen

Wie sich der Mietendeckel auf dich auswirkt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Nutze das MieterEngel-Portal, um deinem Anwalt alle Dokumente schon vor der Beratung digital zur Verfügung zu stellen.

Beratung erhalten

Innerhalb von nur 48 Stunden beantwortet dein Anwalt deine Frage telefonisch oder schriftlich in Form eines Prüfungsberichts, den du über das MieterEngel-Portal erhälst.

Kostenloses Angebot anfordern

Warum MieterEngel?

Die MieterEngel Mitgliedschaft sichert dich mietrechtlich ab – nicht nur heute, sondern auch in Zukunft.

Lösung innerhalb von 48 Stunden

Du erhälst das Ergebnis als Prüfbericht meistens schon innerhalb von 48 Stunden!

Rechtskräftiger Prüfbericht

Dein Partneranwalt erstellt dir einen ausführlichen Prüfbericht: hier findest du ein detailliertes Ergebnis sowie eine klare Handlungsempfehlung.

Klare Handlungsempfehlung

Nach Prüfung deiner Dokumente erteilt dein Anwalt dir eine konkrete Empfehlung, wie du dich gegenüber deinem Vermieter verhalten solltest.

Zukünftige Absicherung

Die jährliche Prüfung der Nebenkostenabrechnung sowie die Beratung bei allen Mietproblemen ist in deiner Mitgliedschaft enthalten. Ohne Extrakosten!

Das sagen unsere Mitglieder

Gesamtbewertung 
„Ich habe meinen Mietvertrag prüfen lassen und musste weder streichen, noch etwas anderes tun. Durch die Prüfung habe ich Zeit und Geld gespart.
Susanne J., Mitglied seit 2016
„Wir hatten die Kündigung schon geschrieben und durch das Gespräch mit dem Anwalt hatten wir dann auch den Mut fristlos zu kündigen.“
Susanne E., Mitglied seit 2019 Zum Erfahrungsbericht

Noch Fragen? Wir sind für Sie da.

Telefon 030 5557 1887

Montag bis Freitag,
von 8.30 bis 19.00 Uhr, sowie
samstags, 12.00 bis 16.00 Uhr.

Anfragen per Email

Wir helfen Ihnen gerne weiter und beantworten Fragen zur Mitgliedschaft.