Bekannt aus:
Bild am Sonntag Süddeutsche Zeitung Bayerischer Rundfunk N24 Doku Gefördert durch: EFRE
Bild am Sonntag Süddeutsche Zeitung Bayerischer Rundfunk
Gefördert durch:

Mietvertrag – Kostenfreies Downloadangebot für Mieter

Die meisten Fragen zum Mietrecht hängen davon ab, was in Ihrem Mietvertrag vereinbart ist. Vom Mietvertrag hängt es beispielsweise ab, ob Sie Haustiere halten dürfen, oder, ob Sie beim Auszug renovieren müssen.

Bevor Sie als Mieter einen Mietvertrag unterschreiben, sollten Sie den Vertrag zunächst sorgfältig durchlesen. Ein Fachmann kann Sie dabei unterstützen gefährliche Klauseln auszumachen, die während des Mietverhältnisses zu Konflikten führen können, oder die später zu Ihrem Nachteil ausgelegt werden können.

Die wenigsten Mietverträge regeln alle Situationen, zu denen es während der Mietzeit kommen kann, bis ins Detail. Manche Klauseln im Mietvertrag fordern den Mieter dementsprechend ausdrücklich auf, bei Untervermietung, baulichen Veränderungen oder Tierhaltung erst die Erlaubnis des Vermieters einzuholen.

Nutzen Sie kostenlose Vorlagen von MieterEngel, um eigenen Schreiben an Ihren Vermieter zu verfassen. In unseren Checklisten rund um das Thema Mietvertrag können Sie viele hilfreiche Informationen nachlesen. Vorlagen und Checklisten können Sie nach Ihrer kostenfreien Anmeldung im MieterEngel-Portal downloaden.

GRATIS DOWNLOADS SICHERN

Unser kostenloses Download-Angebot zum Thema Nebenkosten

  Musterschreiben »Antrag auf Erlaubnis zur Untervermietung«

  Musterschreiben »Antrag Bauliche Veränderung«

  Musterschreiben »Antrag Berufsausübung«

  Musterschreiben »Antrag Tierhaltung«

  Musterschreiben »Meldung neuer Mitbewohner«

  Checkliste »Einbruch«

  Checkliste »Mietvertrag«

  Checkliste »Untermiete«

  Checkliste »Winterdienst«

  Checkliste »Wohnen und Arbeiten«

Stressfreie Kommunikation dank kostenloser Musterschreiben

Als Mieterschutz-Club empfehlen wir unseren Mitgliedern wichtige Angelegenheiten mit dem Vermieter schriftlich zu klären. Ein Telefonanruf mag der kürzere Weg sein, kommt es jedoch einmal zu einem Prozess, haben Sie keine Beweise dafür, was in dem Gespräch besprochen wurde. Lassen Sie Ihrem Vermieter wichtige Informationen dagegen als Einschreiben zukommen, haben Sie schriftliche Beweise in der Hand!

Um Ihnen die schriftliche Kommunikation mit Ihrem Vermieter zu erleichtern, können Sie im MieterEngel-Portal kostenlose Vorlagen für die wichtigsten mietrechtlichen Angelegenheiten herunterladen. In den Vorlagen finden Sie nicht nur die richtigen Formulierungen für Ihr Anliegen, sondern auch die entsprechenden Gesetzesparagraphen, mit denen Sie ihrem Schreiben Nachdruck verleihen können.

In manchen Fällen kann es für Sie hilfreich sein, Ihrem Vermieter eine Frist zu setzen. Unsere Vorlagen weisen Sie darauf hin, wann eine Fristsetzung nötig ist. Wenn Sie Hilfe beim Verfassen Ihres Schreibens benötigen vereinbaren wir gerne einen Termin bei einem unserer Partneranwälte für Sie.

KOSTENLOSE VORLAGEN DOWNLOADEN


Welches Musterschreiben passt zu Ihrem Anliegen?

Antrag auf Erlaubnis zur Untervermietung

  • Als Mieter haben Sie zwei Möglichkeiten einen Untermieter aufzunehmen: Sie können die gesamte Wohnung oder einzelne Räume untervermieten.
  • Einer teilweisen Untervermietung Ihrer Wohnung muss der Vermieter in der Regel zustimmen.
  • Geben Sie im Schreiben detailliert an, welche Gründe Sie für die Untervermietung haben.

Antrag Bauliche Veränderung

  • Als Mieter dürfen Sie keine Umbaumaßnahmen in der Wohnung vornehmen, ohne vorher die Erlaubnis Ihres Vermieters einzuholen.
  • Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet die Einbauten (bspw. Einbauküche, Dusche, Kamin) bei Ihrem Auszug zu entfernen. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Vermieter – am besten vorab – darauf einigen, dass er Ihre Einbauten behält. Lassen Sie sich diese Vereinbarung unbedingt schriftlich geben!


Antrag Berufsausübung

  • Einige Berufe dürfen Sie in Ihrer Wohnung ausüben, ohne den Vermieter um Erlaubnis zu bitten (bspw. Telearbeit, Unterrichtsvorbereitung, Schriftsteller).
  • Wollen Sie dagegen Ihre Wohnadresse als Geschäftsadresse angeben, Kunden in der Wohnung empfangen, oder Mitarbeiter beschäftige, müssen Sie vorher die Genehmigung Ihres Vermieters einholen.

Antrag Tierhaltung

  • Um Kleintiere (Hase, Meerschweinchen, Vogel, Fische) in die Wohnung aufzunehmen, benötigen Sie keine Erlaubnis vom Vermieter.
  • Wenn Sie einen Hund oder eine Katze in der Wohnung halten wollen, benötigen Sie in der Regel die vorherige Erlaubnis des Vermieters. Sehen Sie in Ihrem Mietvertrag nach! Manche Vermieter sind tierfreundlich und geben die Erlaubnis im Vertrag.
  • Ein pauschales Verbot von Katzen und Hunden im Mietvertrag ist nicht möglich.


Meldung neuer Mitbewohner

  • Ihre Eltern oder Kinder dürfen ohne Erlaubnis des Vermieters in Ihre Wohnung einziehen. Dennoch sollten Sie Ihren Vermieter über den Einzug in Kenntnis setzen.
  • Soll Ihr Lebenspartner, ein ferner Verwandter oder Freund in Ihre Wohnung mit einziehen, müssen Sie den Vermieter nicht nur über den geplanten Einzug in Kenntnis setzen, sondern vorher seine Erlaubnis einholen.
  • Dem Einzug Ihres Lebenspartners muss der Vermieter in der Regel zustimmen.

So erhalten Sie Ihr kostenfreies Musterschreiben

Alle Vorlagen und Checklisten zum Thema Mietvertrag können Sie im MieterEngel-Portal downloaden. Ihre Anmeldung ist genau, wie das gesamte Downloadangebot kostenfrei. Nach Ihrer Registrierung können Sie unsere Datenbank durchsuchen und aus vielen mietrechtlichen Themen wählen.

Wenn Sie die gewünschte Vorlage gefunden haben, können Sie das Dokument im Word-Format downloaden und anschließend an Ihrem Computer mit Ihren persönlichen Informationen ausfüllen und bearbeiten. Den fertigen Brief empfehlen wir Ihnen als Einschreiben an Ihren Vermieter zu versenden.

Checklisten zu vielen interessanten Mietrechtsthemen finden Sie ebenfalls im MieterEngel-Portal. Wir haben dort das Wichtigste zu den unterschiedlichen Themen auf einen Blick für Sie zusammengefasst und als Downloads im PDF-Format bereitgestellt.

ZUR KOSTENLOSEN ANMELDUNG



Sie haben Fragen zu Ihrem individuellen Fall?