Mündliche Kündigung – Kann der Mietvertrag mündlich gekündigt werden?

Fehler bei der Kündigung vermeiden
Jetzt Mietproblem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.
weiter
zuverlässig · unverbindlich · schnell
Von Maritta Seitz

So kündigen Sie formal korrekt und fristgerecht
Jetzt Mietproblem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.
So kündigen Sie formal korrekt und fristgerecht
Jetzt Mietproblem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.


Mündliche Mietverträge sind möglich: Mieter und Vermieter können auch ohne Papierkram einen Vertrag schließen. Wie verhält es sich jedoch, wenn der Mieter ausziehen möchte, oder der Vermieter den Mieter loswerden will? Gerade im Streit fallen schnell Sätze wie „Dann ziehe ich eben aus!“ oder „Ich will, dass Sie endlich umziehen!“. Doch ist eine mündliche Kündigung der Wohnung rechtsgültig?


Die Antwort auf diese Frage ist knapp: Nein. Während die Vermietung der Wohnung, mit Ausnahme von Zeitmietverträgen, mündlich geregelt werden kann, bedarf die Kündigung der Wohnung der Schriftform (§568 BGB). Schriftform im Gesetzessinn meint mehr, als nur „schriftlich“: Die Schriftform ist nur dann erfüllt, wenn ein Papierdokument im Original vorliegt, das eigenhändig unterschrieben wurde. Umfasst das Dokument mehrere Seiten, müssen sie eine Einheit bilden – beispielsweise indem sie zusammengetackert werden.

Eine Kündigung per Fax, SMS, E-Mail oder Telegramm ist also genauso wenig möglich, wie eine Wohnungskündigung per Telefonanruf. Die Kündigung des Mietvertrags ist darüber hinaus nur wirksam, wenn sie von allen Vermietern an alle Mieter, oder umgekehrt, gerichtet ist. Wer vor langer Zeit einen Mietvertrag zusammen mit einem Mitbewohner abgeschlossen hat, benötigt bei der Kündigung deshalb das Autogramm des ehemaligen Mitbewohners, auch, wenn dieser schon lange ausgezogen ist.



Wie kündige ich also richtig?

Wie schon erwähnt, Mieter müssen ihren Vermieter schriftlich über die Kündigung des Mietvertrags informieren. Die Kündigung muss eigenhändig von allen Mietern unterschrieben werden. Sie muss sie auch an alle Vermieter gerichtet sein. Im Gegensatz zum Vermieter, müssen Mieter bei der Kündigung der Wohnung keinen Kündigungsgrund angeben.

Für die Kündigung deines Mietvertrags kannst du unsere kostenlosen Muster verwenden. Wir haben eine Vorlage für eine fristlose Kündigung und eine Vorlage für eine ordentliche Kündigung der Mietwohnung für dich vorbereitet. Die Musterschreiben kannst du im Word-Format downloaden, am PC mit deinen persönlichen Angaben ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und an deinen Vermieter senden. So einfach geht’s!

Beachte auch, dass nur wenn der Vermieter deine Kündigung pünktlich erhält (3 Monate ist die gesetzliche Kündigungsfrist), kannst du rechtzeitig ausziehen. Falls du fristlos kündigen willst, findest du hier ausführliche Info dazu.


Downloade unsere kostenlose Vorlage für deine Kündigung!
Checklisten
Ja, ich möchte das Dokument kostenlos über das MieterEngel-Portal herunterladen. Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen der MieterEngel GmbH und die Nutzungsbedingungen.
Logge Dich jetzt ein um die Checkliste oder das Musterschreiben zu downloaden.
Es gab ein technisches Problem!
Bitte versuchen Sie es später noch einmal!

Unterstützung bei der Kündigung des Mietvertrags

Egal, ob du kündigen willst, oder eine Kündigung erhalten hast – ein Kündigungsschreiben muss bestimmte formelle Vorgaben erfüllen und die Kündigungsfrist muss eingehalten werden. Ein Anwalt für Mietrecht kann für dich prüfen, ob die Kündigung wirksam ist.

Als Mitglied von MieterEngel ist die Beratung zu jedem Mietproblem in deiner Mitgliedschaft enthalten. Unsere spezialisierten Partneranwälte unterstützen dich zuverlässig, wenn du eine Kündigung erhalten hast. Die Prüfung deiner Kündigung sowie die weitere Beratung sind in deiner Mitgliedschaft enthalten.