8 Tipps um eine günstige Wohnungen zu finden

Mietproblem? MieterEngel!
Jetzt Problem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.
jetzt Angebot erhalten
zuverlässig · unverbindlich · schnell
Von Eszter Rohacsek

Intro

Wer im hart umkämpften Wohnungsmarkt eine Wohnung sucht, braucht eine Strategie. Günstige Wohnung finden – das ist zwar noch möglich, aber braucht auch Glück. Hier finden Sie einige Tricks, die dabei helfen können.


Zusammen geht alles besser!

Freunde von Freunden kennen immer einen, der einen kennt, der bald ausziehen wird oder Mitbewohner sucht. Die Familie und Bekannte mit in die Wohnungssuche einzubeziehen ist äußerst empfehlenswert. Vier Augen sehen ja mehr als zwei. Das Mehr-Augen-Prinzip funktioniert auch bei der Suche nach einer Wohnung. Eventuell hat die Mama morgens, die beste Freundin am Nachmittag und Sie am Abend Zeit, die frischesten Anzeigen in den Facebook-Gruppen, auf WG-gesucht oder auf immoWelt zu lesen und gleich zu beantworten.

Wer am schnellsten reagiert und die Unterlagen gleich sendet, hat Chance auf die angebotene Wohnung. Man kann den bereits fertigen, personalisierten Bewerbungstext den Freunden und Familienmitgliedern weitergeben, die sich dann in Ihrem Namen direkt bewerben können.


Ärger mit dem Vermieter?
Jetzt Mietproblem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.
Ärger mit dem Vermieter?
Jetzt Mietproblem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.

Ein Sternchen setzen – automatische Benachrichtigung von Wohnsuchportalen und Gruppen aktivieren

Wenn man keine Zeit hat mehrere Male am Tag zu browsen, um auf die neuesten Anzeigen zu jagen, kann man einfach die automatische Benachrichtigungsfunktion aktivieren.
Man bekommt ohnehin zahlreiche Notifikationen auf das Handy. Für die Zeit der aktiven Wohnungssuche lohnt es sich eventuell die ein oder andere Benachrichtigung, oder andere Ablenkungen zu deaktivieren und eher Notifications z.B. von Immoscout und Immowelt zu priorisieren.

Vermerkt man mit Sternchen die beliebtesten Facebook-Gruppen, in denen man Wohnungen von Privatanbietern anzeigen sieht, oder die Suchanfrage “Nachmieter gesucht” oder “1-Zimmer Wohnung in Berlin” auf eBay-Kleinanzeigen, bekommt man die Benachrichtigungen wie ganz normale Textnachrichten angezeigt. Man kann dann blitzschnell auf sie reagieren.


Facebook und Instagram nicht unterschätzen

Die Macht von Social Media bei der Informationsverbreitung kennen wir alle. Zum Glück funktioniert dies nicht nur, wenn Gerüchte von Promis, witzige Memes oder empörende Bilder weitergegeben werden müssen. Man kann diese Plattformen auch dann nutzen, wenn man Hilfe braucht.

Als erster Schritt sollte man auf Facebook einen netten Post schreiben: Ich suche eine Wohnung und brauche eure Hilfe! Je mehr Sie an Kriterien angeben, desto wahrscheinlicher ist es, dass irgendjemand tatsächlich von einer passenden Wohnung oder geeignetem Zimmer weiß. Dadurch zieht man auch ferne, nicht nur die nahe Freundinnen und Freunde mit ein.

Eine Insta-Story kann aber auch Vieles in Bewegung setzen. In größeren Städten ist es in letzter Zeit Gang und Gäbe, erst Bekannte Bekannten als Unter- oder Nachmieter, oder als Mitbewohner auszuschöpfen, bevor man wirklich inseriert. Ein freundliches Bild mit kurzen Angaben zu unserer Person und Erwartungen an der Wohnung reicht schon aus. Andere können das Bild dann auch in ihren Stories veröffentlichen, damit ein breites Publikum erreicht wird.


Downloade unsere kostenlose Checkliste für jeden Mietvertrag!
Checklisten
Ja, ich möchte das Dokument kostenlos über das MieterEngel-Portal herunterladen. Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen der MieterEngel GmbH und die Nutzungsbedingungen.
Logge Dich jetzt ein um die Checkliste oder das Musterschreiben zu downloaden.
Es gab ein technisches Problem!
Bitte versuchen Sie es später noch einmal!

Nachmieter werden

Eine Methode, auf die ich persönlich schwöre, ist: Nachmieterin zu werden und also Wohnung von jemanden anderen, der oder die nicht mehr da wohnen will, zu übernehmen. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Man kann zum Beispiel einen ziemlich alten Vertrag übernehmen. Hausverwaltungen dürfen bei der Neuvermietung nur um einen bestimmten Prozentsatz erhöhen. Dadurch kann man immer noch günstige Verträge auch für Wohnungen in guter Lage unterschreiben. Wenn man als Nachmieter vorgeschlagen wird, spart man sich eine Menge Stress. Vor allem, wenn der aktuelle Mieter oder die aktuelle Mieterin nur Sie vorschlägt und Sie geeignet für die Wohnung sind, können Sie diese problemlos nehmen.

Ein Nachteil ist, dass man oft Abstand oder Ablöse zahlen muss. Im Rahmen dessen kann es auch vorgesetzt werden, dass der neue Mieter oder die neue Mieterin Sachen von dem Vormieter abkauft, die er während seiner Wohnzeit eingerichtet hat, aber die sie nicht mit in die neue Wohnung nehmen möchte. Meistens handelt es sich hierbei um die Einbauküche. Häufig sollen auch Möbeln übernommen werden. Die neue und alte Mieterinnen oder Mieter einigen sich vertraglich darauf: entlastet der oder die Neue den Vormieter, macht er sie oder ihn zum Nachmieter.


Bei Wohnbaugesellschaft Mitglied werden

Vor allem, wenn man nicht in Hektik suchen muss, sondern wirklich Zeit dafür hat die Traumwohnung günstig zu finden, ist es empfohlen bei einer oder mehreren Wohnbaugesellschaften Mitglied zu werden. Sie werden beraten und ständig benachrichtigt, wenn es etwas für Sie passendes auf dem Markt gibt. Je länger Sie Mitglied sind, desto höher sind Ihre Privilegien früh benachrichtigt zu werden.
Es lohnt sich immer wieder zu schauen, wo die verschiedenen Wohnbaugesellschaften über Wohnhäuser verfügen. Selbst für Anlagen, die sich noch im Bau befinden, kann man sich bereits auf die Warteliste für eine Wohnung setzen lassen.


Hausverwaltungen anschreiben

Den direkten Kontakt mit Hausverwaltungen aufzunehmen, ist auch eine gute Idee. Ganz oft stehen in einigen Häusern noch Wohnungen frei, die noch nicht oder nicht mehr veröffentlicht sind. Hier kann der Flurfunk helfen: eine Mitarbeitende im Sekretariat, oder ein Hausmeister weiß hin und wieder mehr als das, was im Netz steht. Man kann als Suchende regelmäßig eine Rundmail an verschiedene Hausverwaltungen senden. Eventuell klappt es bei einer, in deren Wohnung Bekannten oder Freunde wohnen.


Belohnung für Wohnung bieten

Manchmal ist man zu verzweifelt oder überfordert, um alleine nach einer Wohnung zu suchen. Früher sah man ganz oft, dass plakatierte Wohnanfragen direkt in dem gewünschten Bezirk aufgehängt wurden. Hierbei stand oft: 1000 Euro Belohnung für erfolgreiche Vermittlung. Die Belohnung ist immer noch gängig. Hauptsächlich liest man aber sowas eher online, vor allem auf eBay-Kleinanzeigen.
Zu lange sind diese Anzeigen nicht zu sehen. Wenn man Geld anbietet, bekommt man die nötige “Hilfe” auch schneller.


Miete überprüfen und senken

Unsere Partneranwälte sehen tagtäglich Verträge, in denen der Mietpreis nicht zum Ortsteil angemessen festgelegt ist. Eventuell ist Ihre auch zu hoch. Dies können Sie mit dem örtlichen Mietspiegel feststellen. Ihr MieterEngel Partneranwalt hilft Ihnen zu prüfen ob die Miethöhe gerechtfertigt ist


Miethöhe vom Anwalt prüfen lassen

Unsere Partneranwälte prüfen Ihren Fall und alle in diesem Zusammenhang auftretenden Fragen umfassend. Auch Regelungen in deinem Mietvertrag werden hierzu unter die Lupe genommen und auf ihre Wirksamkeit hin überprüft. Sie erhalten Auskunft, ob Ihre Miethöhe angemessen ist und erfahren, wie Sie am besten weiter vorgehen.

Spezialisierte MieterEngel Partneranwälte unterstützen Sie zuverlässig bei allen Fragen rund um das Thema Mietrecht. Ob Mieterhöhung oder Mietminderung – die Beratung ist in Ihrer Mitgliedschaft enthalten.


Info: Dieser Ratgeber ersetzt keine Rechtsberatung. Fragen Sie jetzt unsere Partneranwälte um Rat.

Weiterlesen – diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

mietminderung bei heizungsausfall

Schimmel und Kälte – Mieterin aus Solingen bekommt Anwaltsberatung zur Rechtslage

Intro Schimmel im Bad, Wohn- und Schlafzimmer und Temperaturen weit unter Wohnraumwärme. Da machte sich Lisa M. aus Solingen natürlich […]
kündigungsfrist wohnung

Kündigungsfrist Wohnung – Diese Fristen gelten bei der Kündigung von Mietverträgen

Von Maritta Seitz Intro In diesem Ratgeber: Kündigungsfrist für Mieter Fristen bei Sonderkündigung durch den Mieter Kündigungsfrist für Vermieter Fristen […]
Nebenkosten mit der Steuererklärung zurückholen

So holen sich Mieter ihre Nebenkosten mit der Steuererklärung zurück!

Von Eva Biré und Maritta Seitz Intro   In diesem Ratgeber finden Sie: Gesetzliche Grundlagen Welche Höchstbeträge gelten? So viel […]
umlagefähige Nebenkosten

Umlagefähige und nicht umlagefähige Nebenkosten – Was müssen Mieter bezahlen?

Von Eva Biré und Maritta Seitz Intro In diesem Ratgeber finden Sie: Grundsteuer Betriebskosten eines Fahrstuhls Müllbeseitigungskosten und Straßenreinigung Gebäudereinigung, […]
Nebenkostenabrechnung prüfen

Nebenkostenabrechnung prüfen lassen – So sparen Mieter!

von Maritta Seitz In diesem Ratgeber finden Sie: Warum sollte die Nebenkostenabrechnung geprüft werden? Was ist die Nebenkostenabrechnung und warum […]