Günstige Wohnungen in Köln – die Stadtteile mit niedriger Miete

Mietproblem? MieterEngel!
Jetzt Problem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.
jetzt Angebot erhalten
zuverlässig · unverbindlich · schnell
Von Eszter Rohacsek

Intro

Günstige Wohnung in Köln? Ein schöner Traum. Die Mieten in der Stadt stagnieren oder steigen. Entweder muss man sehr geschickt sein oder unglaublich viel Glück haben, um eine erschwingliche Wohnung zu finden. Von einer ausgesprochen billigen Wohnung in zentraler Lage träumen Kölner gar nicht mehr. Wer aber bereit ist die Postleitzahl mit 5-0-6 am Anfang aufzugeben, findet bezahlbare Wohnungen in den Außenbezirken von Köln.

Wo Sie zur Zeit am günstigsten in Köln wohnen können, listen wir Ihnen in diesem Artikel auf.


© Markus Spiske via unsplash


Fühlingen

Bereits im Frühmittelalter war Fühlingen bewohnt. Der immer noch dörflich geprägte Ortsteil befindet sich im Norden der Stadt Köln. Heute leben etwa 2.100 Menschen in Fühlingen, damit ist er einer der kleinsten Stadtteile.


Ein sehr großes Plus der Gegend ist der Fühlinger See. Der See und seine Umgebung sind die größte Freizeitanlage im Kölner Norden. Wer gerne an diesem Wohlfühlort wohnen würde, kann es für günstigen 9,93 € pro Quadratmeter tun.



Ärger mit dem Vermieter?
Jetzt Mietproblem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.
Ärger mit dem Vermieter?
Jetzt Mietproblem schildern und kostenloses Mietschutz-Angebot erhalten.

Elsdorf

Herrenhöfe und kleine Häuser bilden Elsdorf. Elsdorf war einst ein eigenständiger kleiner Weiler. Der Stadtteil ist immer noch landwirtschaftlich geprägt.


Wenn man sich nach dem einfachen Dorfleben in der Nähe einer Großstadt sehnt, kann man in Elsdorf für 9,85 € / qm eine Wohnung oder ein Haus mieten. Der Ort besteht nämlich heute noch größtenteils aus kleinen Häusern und einigen größeren Höfen.


Akzente im Stadtteil sind diese ländlichen Höfe, eine Wegekapelle und ein Wegekreuz aus dem 17. Jahrhundert.


Neubrück

© Sebastiaan Stam via unsplash

Neubrück in Köln liegt am östlichen Stadtrand. Neubrück wurde erst in den 70er Jahren auf dem Rollfeld eines ehemaligen Militärflugplatzes errichtet. Aus dem Namen der in der Nähe liegenden Ortschaft Brück bekam Neubrück seinen Namen.

Bei der Bebauung des Viertels wurde viel Wert darauf gelegt, dass eine gesunde Mischung von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Wohnkomplexen für mehrere Einwohnerinnen und Einwohner entsteht. Miete und Eigentum stehen in einem guten Verhältnis zueinander.
Bei der Planung wurde auch darauf geachtet, dass viel Grün erhalten bleibt. In der Nähe liegt Königsforst sowie Felder am Ortsrand. Der naheliegende Rather See ist ein beliebtes Ziel der Neubrücker an heißen Tagen.

Die Mietpreise liegen pro Quadratmeter bei 9,73 €.


Downloade unsere kostenlose Checkliste für jeden Mietvertrag!
Checklisten
Ja, ich möchte das Dokument kostenlos über das MieterEngel-Portal herunterladen. Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen der MieterEngel GmbH und die Nutzungsbedingungen.
Logge Dich jetzt ein um die Checkliste oder das Musterschreiben zu downloaden.
Es gab ein technisches Problem!
Bitte versuchen Sie es später noch einmal!

Libur

In Libur können Mietinteressenten Wohnungen für einen Quadratmeterpreis von 9,69 € mieten. Der Ortsname heißt auf Althochdeutsch “Wohnort am Grabhügel” und wurde 1185 als “villula Lebure” urkundlich erwähnt.


Viele Fachwerk- und Backsteinbauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert stehen noch und sind gut erhalten. Zahlreiche Wegekreuze und Kapellen prägen das Ortsbild Liburs. 


Seeberg

© Georg Niggli via unsplash

Der Stadtteil ist der südlichste und älteste Teil der “Neuen Stadt” im Kölner Norden. Der Name Seeberg signalisiert die Nähe des Stadtteils zum Fühlinger See. Der Stadtteil und der See sind nur durch eine Straße und ein kleines Stück Wald voneinander getrennt.

Seeberg ist vielfältig mit Wohnhäusern bebaut. Seit den 1950er Jahren entstanden viele Einfamilienhäuser, die in den 60ern durch Mehrfamilienhäuser ergänzt wurden. Die Mieten sind günstig: 9,69 € für 1 Quadratmeter.


Lindweiler

Der Ortsname kommt aus dem Namen des Lindweiler Hofes. Lindweiler wurde erstmals 1276 urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte zur Bürgermeisterei Longerich.


Zu Köln eingemeindet wurde Lindweiler 1888. Damals hatte der Ortsteil seine höchste Einwohnerzahl. Seitdem wohnen hier immer wenigere Kölner. Dementsprechend liegen die Mieten auch bei günstigem 9,17 €.


Langel

Kleine, große Familien und Sportler aufgepasst: Langel präsentiert sich heute als ruhige Wohngegend mit einem aktiven Vereinsleben für Mietinteressenten. Eine tolle Gegend mit preiswerten Mietangeboten. Wer sich hier ein neues Mietobjekt sucht, kann dies für  9,13 € / qm tun und wird es lieben. Unter Anderem befindet sich im benachbarten Stadtteil Zündorf die Freizeitinsel Groov, ein geschätztes Erholungsgebiet. Zentrum Langels ist die katholische Sankt Clemens Kirche.


Rund 3200 Einwohnerinnen und Einwohner zählt Langel, damit ist es einer der kleineren Stadtteile Kölns. Trotzdem kann es auf eine lange Geschichte zurückblicken: Bereits 965 wurde die Gegend unter dem Name “Langalon“ erwähnt.


Finkenberg


Nein, hierbei ist nicht der österreicher Urlaubsort in Tirol gemeint. In Finkenberg in Köln kann man weniger gut Ski fahren, dafür aber richtig günstig wohnen. Der Quadratmeterpreis eine Wohnung zu mieten beträgt 9,06 €.

Finkenberg gehört zum Stadtbezirk Porz. Finkenberg ist der zweitkleinste Stadtteil in Köln. Es gibt sowohl Einfamilienhäuser, als auch Wohnblöcke mit bis zu 20 Etagen. Ungefähr 70 Prozent des Ortsteils machen die Ein- und Zweifamilienhäuser aus, das Erscheinungsbild der Stadt prägen aber eher die höheren Wohngebäude. Gute Verkehrsanbindung wie Autobahn, S-Bahn, mehrere Buslinien und der Flughafen machen Finkenberg attraktiv zum Wohnen.


Roggendorf/Thenhoven

Roggendorf und Thenhoven waren einst zwei Dörfer an Köln. Thenhoven wurde bereits 948 urkundlich erwähnt, Roggendorf hingegen “erst” im 14. Jahrhundert.


Der zusammengesetzte Ortsbezirk Roggendorf/Thenhoven ist von Felder und Wälder umgeben. Außerhalb des Ortskerns befindet sich Chorbusch, ein Waldgebiet mit dem prächtigen Schloss Arff.
Roggendorf/Thenhoven hat immer noch viele landwirtschaftlich genutzte Höfe und hat sich dadurch seinen ländlich-dörflichen Charakter bewahren können.
Die Miete liegt bei 8,07 € pro Quadratmeter in dem schönen Kölner Ortsteil.



Chorweiler

Der Stadtteil, in dem man sich finanziell gesehen am vorteilhaftesten einleben kann, ist Chorweiler. Die Mieten sind hier weit unter dem Kölner Durchschnitt und betragen 8,02€ pro Quadratmeter.
Chorweiler ist ein älterer Stadtteil, der neu gegründet worden ist. Früher hieß er “Weiler”. Aus dem ehemaligen Namen und aus dem Namen des in der Nähe liegenden Feuchtgebiets “Chorbusch” leitet sich der heutige Ortsname ab.
Chorweiler ist das Zentrum der “Neuen Stadt” im Norden Kölns. Wohnhochhäuser und Zentraleinrichtungen prägen den Ortsteil. Die Wohnkomplexen sind im typischen Wohnbaustil zwischen den 1960er und 80er Jahren erbaut worden. Zwischen den Hochhäuser befinden sich ebenso Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser.

Das Zentrum Chorweilers ist der Pariser Platz, wo man zahlreiche Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten findet.


Meine Miete steigt, aber ich möchte nicht umziehen.

Hat man das Glück, eine günstige Wohnung gefunden und einen Stadtteil erst einmal ins Herz geschlossen zu haben, ist ein Umzug oft schwer vorstellbar. Die Aussicht auf eine Mieterhöhung kann hier eine Schreckensbotschaft bedeuten. Nicht immer muss man die Mieterhöhung widerspruchslos akzeptieren.

Mieterhöhung vom Anwalt prüfen lassen

Unsere Partneranwälte prüfen Ihren Fall und alle in diesem Zusammenhang auftretenden Fragen umfassend. Auch Regelungen in Ihrem Mietvertrag werden hierzu unter die Lupe genommen und auf ihre Wirksamkeit hin überprüft. Sie erhalten Auskunft, ob die Mieterhöhung wirksam ist und erfahren, wie Sie am besten weiter vorgehen.

Spezialisierte MieterEngel Partneranwälte unterstützen Sie zuverlässig bei allen Fragen rund um das Thema Mietrecht. Ob Mieterhöhung oder Mietminderung – die Beratung ist in Ihrer Mitgliedschaft enthalten.


Die hier und in unseren Ratgebern aufgeführten Informationen sollen als erste Orientierung gelten. Sie sind mit großer Sorgfalt für Sie recherchiert, ersetzen jedoch keine individuelle oder verbindliche Rechtsberatung. Um auf Ihre spezifische Situation, Ihr Problem und insbesondere Ihren Mietvertrag eingehen und Sie bestmöglich beraten zu können, empfehlen wir eine Beratung mit einem unserer Partneranwältinnen oder -anwälte. Hier beraten Sie Profis mit langjähriger Erfahrung im Mietrecht zu all Ihren Problemen. Und das für einen jährlichen Beitrag, ohne Extrakosten. Mehr Infos. 

Weiterlesen – diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren